Egau

Reliefbild der Egau im Amtsbereich des Wasserwirtschaftsamt DonauwörthBild vergrössern Reliefbild der Egau im Amtsbereich des Wasserwirtschaftsamt Donauwörth

Zwischen Dattenhausen und der Mündung in die Donau fließt die Egau auf rund 24 Kilometer im Amtsbereich des Wasserwirtschaftsamtes Donauwörth.

In ihrem Verlauf fließt sie vorwiegend in südöstliche Richtung. Unmittelbar nach der Landesgrenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg läuft dem Fluss von links beim Ziertheimer Ortsteil Dattenhausen der Lohgraben zu. Dort teilt er sich in die Egau und in die künstlich angelegte Riedegau. Die beiden Flüsse fließen zunächst parallel zueinander, kreuzen sich dann aber zwischen Ziertheim und Dattenhausen mithilfe einer Brücke. Von da ab führt der künstlich angelegte Fluss den Namen Haldengraben. Nach insgesamt 1,6 km vereinen sich die beiden Flüsse wieder auf Höhe der östlichen Ortsgrenze Ziertheims. Kurz danach entwässert das Naturschutzgebiet Dattenhauser Ried über den rechten Rostelbach in sie. Kurz vor Dillingen-Donaualtheim mündet von rechts der Breitlegraben, hier liegt die Donau nur mehr drei Kilometer im Süden der Egau, die hier nun nach Osten läuft und sich dieser in recht flachem Winkel nähert. Im Osten Dillingens läuft der Zwergbach ebenfalls von rechts zu. Nach Steinheim erreicht sie das linke Ufer der Donau und fließt daraufhin vor ihrer Mündung noch weitere 2 Kilometer parallel zu dieser.

In Schabringen leitet bei Hochstand der Egaugraben einen Teil des Egau-Wassers nach links und Osten ab an den Südrand des Unteren Rieds, es erreicht über den Pulverbach und dann den Klosterbach die Donau etwa 9,5 Kilometer weiter talabwärts ein Stück weit unterhalb der Schwenninger Staustufe auf 404 m ü. NN .

Die Egau wurde bereits ab dem Mittelalter durch zahlreiche Mühlenbetriebe zwischen Dattenhausen und Steinheim genutzt. In den Orten Dattenhausen, Ziertheim, Wittislingen, Zöschlingsweiler, Donaualtheim, Schretzheim und Steinheim befanden sich Getreide-, Öl-, Schleif-, Loh-, Schrot- und Gipsmühlen.

Egau oberhalb der Vogtmühle SteinheimBild vergrössern Egau oberhalb der Vogtmühle Steinheim
Hydrologische Daten an der Mündung in die Donau
Gewässerordnung Gewässer zweiter Ordnung
Flusssystem Donau > Schwarzes Meer
Quelle in Neresheim
Mündung bei Höchstädt in die Donau
Höhendifferenz Quelle – Mündung ca. 81 Meter
Gesamtlänge ca. 44,3 Kilometer
Einzugsgebiet

339,8 km2

am Pegel Wittislingen

Mittelwasser (MQ)

am Pegel Wittislingen

1,9 m3/s

Mittleres Niedrigwasser (MNQ)

am Pegel Wittislingen

0,8 m3/s

100-jährliches Hochwasser (HQ100)

am Pegel Wittislingen

28 m3/s